Podium 2016 – "Moral - Macht - Mißbrauch"

Veranstaltungsort: Mainz

Rückblick:

Am 26.04.2016 fand in Mainz das alljährliche Podium, eine Fachtagung des VPK statt. Thema war "Moral - Macht - Missbrauch". Der Referent Johannes-Wilhelm Rörig hielt als unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs einen fesselnde Vortrag.
Er setzet sich in seinem Vortrag u.a. mit der besonderen Bedeutung der Umsetzung von Schutzkonzepten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe auseinander.
Ebenso spannend war das Referat von Frau Prof. Dr. Mechthild Wolff, die den Studiengang für den Fachbereich der Kinder- und Jugendhilfe an der Hochschule Landshut inne hat. Sie vertiefte in ihrem Vortrag die Bedeutung einer Kultur des Hinsehens, Redens und Handelns. Ihr Lehrgebiet ist unter anderem Kinderschutz in Institutionen.
Die Projektkoordinatorin Dr. Inken Tremel vom Deutschen Jugendinstitut in München erläuterte am Beispiel des Monitoring-Projekts zum Stand der Prävention vor sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Deutschland die Gelingensbedingungen für Schutzkonzepte in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.
Die Anschließende Podiumsdiskussion leitete der Fachreferent aus Bayern Max Ruf.
In Praxis-Workshops am Nachmittag wurden die Bedingungen und Erfordernisse für eine erfolgreiche Umsetzung von Schutzkonzepten engagiert diskutiert und anschließend vorgestellt.
Der VPK blickt auf eine rundum gelungene und erfolgreiche Veranstaltung mit 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zurück.
Die Dokumentation der Tagung erfolgt in Heft 3+4/2016 der Zeitschrift „Blickpunkt Jugendhilfe“.

Podium 2016