SGB VIII Reform, Fachtag von Experten am 02.05.2019 in Augsburg

Bereits zum dritten Mal trafen sich rund 60 Fachleute aus ganz Bayern am 2. Mai 2019 auf Einladung von Ulrike Bahr, MdB, um auf einer Fachkonferenz über die Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe zu sprechen. Ulrike Bahr informierte einleitend über den laufenden Reform- und Dialogprozess, der in vielfältigen Formaten Träger, Jugendämter und Betroffene beteiligt und einbindet.

In ihrem Kommentar aus Sicht der Wissenschaft und der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) betonte Professor Dr. Karin Böllert, Vorsitzende der AGJ, die sehr schwierigen Bedingungen und den kaum vertretbaren Zeit- und Arbeitsaufwand, den der Prozess allen abverlangt. Die Qualität werde darunter leiden. Als sehr positiv sieht sie es allerdings, dass die Fachverbände der Kinder- und Jugendhilfe sich koordinieren und mit einer Stimme sprechen. Konsens gibt es inzwischen auch mit der Behindertenhilfe: Aus fachlicher Sicht sind sich alle einig, dass die Inklusive Lösung – im Sinne einer Kinder- und Jugendhilfe für alle – kommen muss.